Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

  1. Argumentationstraining für Studenten der Philosophie oder der Theologie

    12. März 2019 - 14. März 2019
  2. Tagung: Willensfreiheit und Wunder

    21. August 2019 - 23. August 2019
 
 
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Welttag der Philosophie

Die IAP lädt anläßlich des Welttags der Philosophie zu drei öffentlichen Vorträgen mit Diskussion am 20., 21. und 22. November 2013 ein. Philosophie geht alle an.

Die Vorträge als Audio und Video

Ist alles determiniert?

Vortrag von Prof. Dr. Dr. Daniel von Wachter, Direktor der IAP,

am Mittwoch, den 20. November 2013 um 19.15 Uhr. Mit Begrüßung durch den Präsidenten des Stiftungsrates der IAP, S.D. Prinz Nikolaus von und zu Liechtenstein.

Philosophische Vorstellungen prägen uns oft unbewußt. Ein Beispiel ist die seit einigen Jahrhunderten herrschende Vorstellung, dass das Universum ein Netz von kausalen Prozessen sei, das keinen Raum für Willensfreiheit läßt. Doch stimmt das? Welche Gründe haben wir für diese Annahme? Und stellt die Quantenmechanik sie in Frage und eröffnet Raum für Willensfreiheit? Dieser Vortrag wird ungewöhnliche Argumente für die These geben, dass die Versuche, die Willensfreiheit für unmöglich oder unwissenschaftlich zu erklären, scheitern, und die Folgen für unser Selbstverständnis und unseren Alltag darlegen.

Muss Multikulturalismus relativistisch sein?

Vortrag von Dr. Cheikh Gueye, Assistenzprofessor der IAP,

am Donnerstag, den 21. November 2013 um 19.15 Uhr.

Die moderne Welt ist stark von kultureller Diversität geprägt. Heutige Gesellschaften enthalten vielfältige kulturelle Gruppen, die mit- und nebeneinander leben. In der politischen Philosophie verbreitet sich der Begriff Multikulturalismus als Aufruf an den Staat, kulturelle Unterschiede anzuerkennen und zu schützen. Wieweit soll und kann diese Politik der Anerkennung gehen? Das ist keine rein rhetorische Frage mehr, denn nicht unumstrittene relativistische Ideen haben sich in der Praxis breitgemacht. Der Vortrag wird einen Multikulturalismus verteidigen, der einerseits kultureller Vielfalt viel Raum gibt, andererseits aber auf einem soliden nicht-relativistischen Werte- und Rechtssystem beruht.

Der Mensch auf der Suche nach Sinn

Vortrag von Prof. Dr. Alexander Batthyány, Inhaber des Viktor-Frankl-Lehrstuhls der IAP,

am Freitag, den 22. November 2013 um 19.15 Uhr.

„Der zeitgenössische Mensch hat in der Regel genug, wovon er leben kann – was ihm aber oft fehlt, ist das Wissen um ein Wozu seines Lebens“ – mit dieser Diagnose fasste der Wiener Psychiater und Neurologe Viktor E. Frankl ein Kernproblem der Gegenwartspsychologie zusammen. Tatsächlich zeigt die Forschung, dass Leben vor allem dann gelingen kann, wenn wir nicht nur von der Frage geleitet werden, ob „es uns gut geht“, sondern vielmehr, wenn wir eine verbindliche positive Antwort auf die Frage zu geben vermögen, wozu wir gut sind. In diesem Vortrag werden Wege und Methoden der konkreten Sinnfindung u.a. anhand von Fallbeispielen und unterschiedlichen Lebenssituationen dargestellt.

Informationen zur Veranstaltung

Veranstaltungsort: Gemeindesaal Gamprin/Bendern, Haldenstrasse 93, 9487 Gamprin, Fürstentum Liechtenstein. Route mit Google-Maps berechnen.

Beginn: 19.15 Uhr. Nach den Vorträgen gibt es einen Apero.

Eintritt frei.

Um Anmeldung wird gebeten.

Details

Datum:
24. Mai
Zeit:
8:00 - 17:00